Glossar

Es gibt sehr viele Fachbegriffe beim Roulette Online Spielen. Manche Roulettebegriffe sind ein Muss und sollten auch Anfängern bekannt sein, wie z.B.: Ansage oder Carre. Das Erlernen der Roulettesprache ist mit Hilfe dieses Lexikons sehr leicht. Sie können sich dadurch besser mit anderen Roulettespielern verständigen. Zu den wichtigsten Begriffen des Roulettes, finden Sie hier alphabetisch sortiert eine kurze Beschreibung.

A

Absage – Wenn der Croupier ruft „Rien ne va plus“, können die Spieler keine Einsätze mehr platzieren.

Action – So bezeichnet man alle Aktionen, die am Roulette Tisch und am Rad passieren, z.B. wenn ein Spieler seine Chips auf dem Tisch hinlegt.

American Wheel (amerikanisches Rad) – Dies ist ein Roulette Rad mit 38 Zahlen. Nummeriert von 1-36 und die restlichen Zahlen sind 0 sowie 00.

Amerikanisches Roulette – Dies ist eine bekannte Roulette Variante, die im Gegensatz zu dem Französischen Roulette zusätzlich noch die Doppelnull als Setzmöglichkeit besitzt.

Angriff – Wenn ein Spieler mit dem gewonnenen Geld von der Bank gegen die Bank spielt.

Annonce (Ansage) – Ein Ruf von einem Spieler, wenn er sein Spiel ansagt.

Avant Dernier – Dies ist der vorletzte Coup.

B

Backtrack (Balltrack) – Der Balltrack liegt am äußeren Rand des Roulettekessels. Der Croupier wirft die Kugel in das Rad und diese prallt gegebenenfalls dort ab und landet in einem Fach.

Ball – Dies ist eine kleine weiße Plastik oder Elfenbein Kugel, die vom Croupier in das Rad/den Roulettekessel geworfen wird. Diese Kugel entscheidet, ob jemand gewinnt oder verliert.

Bandspiel – Dies ist ein Zusammenspiel von mehreren Personen. Das Teamspiel ist in allen Spielbanken verboten. Die Spieler wollen damit das Maximum der Tischbank übertreten.

Bank – Alles was an Kapital am Roulette Tisch vorhanden ist. “ Die Bank sprengen“ ist heut zu Tage nicht mehr möglich.

Bankroll – Der gesamte Geldwert, den ein Spieler zur Verfügung hat.

Biased Wheel – Dies ist ein manipuliertes Roulette Rad, wo bestimmte Nummern öfter gewinnen als andere. Biased Wheel wird oft von Betrügern benutzt.

Big Number – Eine Nummer, die öfter fällt als andere Zahlen. Big Number kann auf einen Biased Wheel aufmerksam machen.

Black Action – Black Action ist eine Wette von einem Spieler, der einen schwarzen 100€ Chip setzt.

Black Bet (schwarze Wette) – Wenn ein Spieler auf die Farbe Schwarz wettet.

Blanc, Francois (1806-1877) – Er war ein Franzose, der die Casinos in Monte Carlo und Bad Homburg gegründet hat.

Bottom Track – Dies ist der innere Bereich vom Roulettekessel, wo die Kugel in der Mitte des Rads rollt, bevor diese auf einer bestimmten Nummer liegen bliebt.

C

Carre (Corner Bet) – Carre ist eine Wette auf vier Zahlen, die auf dem Tableau ein Quadrat bilden, z.B.: 4, 5, 7, 8 oder 5, 6, 8, 9.

Casino Edge (Hausvorteil) – Der zu erwartete Gewinn der Bank, der als prozentualer Anteil bezogen auf die gesamten Spielereinsätze angegeben wird. Es handelt sich um einen berechenbaren Vorteil gegenüber dem Spieler, der aufgrund von Spielgegebenheiten zustande kommt.

Chasing Lose (Verluste jagen) – Wenn ein Spieler, trotz seiner Verluste weiter setzt, um sein Geld sich zurück zu holen. Dieses Verhalten ist nicht empfehlenswert, da es dann zu noch höheren Verlusten führt.

Check Rack – Check Rack ist ein Behälter, wo sich die Spielchips befinden.

Cheval – Wenn ein Chip, zwischen zwei Nummern, auf der Trennungslinie liegt und der Spieler somit beide angrenzenden Zahlen tippt.

Chips – Chips werden auch Jetons oder Spielmarken genannt. Die Jetons haben verschiedene Farben und Wertigkeiten. Damit kann ein Spieler seine Einsätze platzieren und danach kann er die Chips gegen Geld umtauschen.

Coup – Wenn die Kugel auf eine Nummer fällt, wird es Coup genannt. Jedoch bezeichnet das Wort beim Roulette auch eine Spielrunde.

Croupier – Ein Croupier ist ein Angestellter vom Spielcasino. Der Croupier wird auch oft Dealer genannt. Er ist für das ganze Roulettespiel zuständig, also er zahlt die Gewinne aus und nimmt die Ansagen an. Es gibt auch noch den Chefcroupier. Er sitzt auf einem erhöhten Stuhl, oberhalb vom Kessel, um das ganze Spiel zu beobachten.

D

D'Alembert – Das ist ein Roulette System. Bei diesem System setzt man auf die einfachen Chancen. Wenn der Spieler die ganze Zeit gewinnt, setzt er eine Einheit, sobald der Spieler verliert, erhöht er seinen Einsatz um eine Einheit. Dieser Begriff kommt von einem französischen Philosophen und Mathematiker Jean Baptiste le Rond d'Alembert.

Dealer – Siehe Croupier.

Degression – Das bedeutet, dass die Einsatzhöhe aus strategischen Gründen von Spiel zu Spiel verringert wird.

Doppelreihe – Wenn ein Spieler seine Chips setzt, auf den äußeren und inneren Bereich, setzt er automatisch auf alle sechs Nummern, die sich in diesen Reihen befinden.

Double-Zero (Doppelnull) – Die Doppelnull ist im amerikanischen Roulette vorhanden. Es ist eine weitere Setzmöglichkeit. Neben der Null befindet sich die zusätzliche Doppelnull.

Doublette – So nennt man eine Nummer, die zweimal nacheinander im Roulette Rad gefallen ist.

Douzaine – Dies ist eine Wette, die zur mehrfachen Chance gehört (auch Dutzend Wette genannt). Wenn ein Spieler auf zwölf aufeinander folgende Zahlen wettet, z.B.: 1-12 (erstes Dutzend – premiére douzaine), 13-24 (zweites Dutzend – medium douzaine) oder 25-36 (drittes Dutzend – derniére douzaine).

Drilling – Wenn die gleiche Zahl, dreimal hintereinander folgt, nennt man das Drilling.

E

Einfache Chancen – Zu den einfachen Chancen gehören: Rot (Rouge), Schwarz (Noir), Gerade (Pair), Ungerade (Impair), Zahlen 1-18 (Passe) und 19-36 (Manque) dazu. Ausgezahlt wird 1:1.

Einsatz – Einheit, die in einem Glückspiel zu spielen eingesetzt/genutzt wird.

En Prison – Dies ist eine Regel, die meistens beim europäischen Roulette verwendet wird. Wenn die Null fällt, lassen manche Casinos zu, dass die Spieler die Hälfte von ihren Einsätzen zurück nehmen können oder Sie lassen die Einsätze liegen für die nächste Runde. Sollte in der nächsten Spielrunde wieder eine Null fallen, verliert der Spieler seinen ganzen Einsatz.

Europäisches Rad (European Wheel) – Das ist ein Roulette Rad mit 37 Zahlen (1-36 und eine 0)

Europäisches Roulette – Der Begründer von dieser Roulette Variante war Francois Blanc. Die Gewinnchance bei dieser Version ist höher als beim amerikanischen Roulette, weil das Rad nur eine Null hat (nur 37 Zahlen).

F

Faites vos Jeux – Vor jeder Runde, ruft der Dealer: „Faites vos Jeux“ – „Machen Sie Ihr Spiel“. Die Spieler müssen dann ihre Einsätze setzen.

Favoriten – Wenn eine Nummer auf das Roulette Rad sehr oft fällt, gehört diese Zahl zu den Favoriten.

Fibonacci System – Ein Wettsystem, wo ein Spieler seinen Einsatz in der Fibonacci Sequenz erhöhen kann, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34.

Finale – Das sind Nummerngruppen mit gleichen Zahlen am Ende. Beim Roulette gibt es 10 verschiedene Finalen: Finale mit 0: 0, 10, 20, 30, Finale mit 1: 1, 11, 21, 31, Finale mit 2: 2, 12, 22, 32, Finale mit 3: 3, 13, 23, 33, Finale mit 4: 4, 14, 24, 34, Finale mit 5: 5, 15, 25, 35, Finale mit 6: 6, 16, 26, 36, Finale mit 7: 7, 17, 27, Finale mit 8: 8, 18, 28, Finale mit 9: 9, 19, 29.

Five Number Bet – Beim amerikanischen Roulette gibt es eine Wettoption und zwar das Setzen auf fünf Zahlen: 0, 00, 1, 2 oder 3. Wenn ein Spieler auf eine von diesen Nummern gewettet hat und die Zahl fällt, dann gewinnt er diese Wette.

Flat Bettor – So nennt man einen Spieler, der immer die gleichen Einsätze macht.

G

Gagnante – Auf Deutsch gewinnende Chance. Es ist ein Gegenteil von Perdante. Bedeutet mitunter auch auf die zuvor aufgetretene Farbe zu Wetten.

Gesetz des Drittels – Feststellung, dass beim Roulette in 37 einzelnen Coups lediglich zweidrittel der Nummern getroffen werden, die Hälfte davon aber mehrfach. Das übriggebliebene Drittel wird nicht getroffen.

Gewinnprogression – Ist eine Taktik, um Gewinn beim Roulette zu erspielen. Beruht auf der Erhöhung der Einsätze im Gewinnfall (Vgl. Paroli). Ist das Gegenteil von Verlustprogression.

Gezinktes Roulette Rad – Dies ist nichts anderes als ein manipuliertes Roulette Rad, wo bestimmte Nummern öfter gewinnen als andere Zahlen.

H

Hausnummer – Ein anderes Wort für die Null, die gehört zum Hausvorteil.

High Bet – Dies ist eine Wette auf eine hohe Nummer von 19-36.

High-Low Bet (hohe oder niedrige Wette) – Ein Spieler macht eine Wette auf die oberen oder unteren achtzehn Nummern.

High Number Bet – Auch Hoch genannt. Es ist eine Gewinnmöglichkeit, wenn eine hohe Nummer fällt.

House Edge – Siehe Casino Edge.

I

Intermittenz – Das ist ein ständiger Wechsel zwischen Chancen und Gegenchancen, z.B.: Rot-Schwarz-Rot-Schwarz usw.

Impair – Dies ist eine Wette auf eine einfache Chance, die auf ungeraden Nummern gemacht wird.

Inside Bet (Innenwette) – Dies ist eine Wette auf eine oder mehrere Nummern, die sich auf den nummerierten Spielfeld befinden (Roulette Tableau).

J

Jeton – Jetons werden auch Chips oder Spielmarken genannt. Die Chips haben verschiedene Farben und Wertigkeiten. Damit kann ein Spieler seine Einsätze setzen und danach kann er die Chips gegen Geld umtauschen.

K

Kessel – Notwendiges Spielgerät im Roulette, wo die Spielkugel hineingeworfen wird. Dieser Kessel besitzt im unteren Bereich 37 Kammern. Der Croupier wirft die Kugel in diesen Kessel und wenn diese an Geschwindigkeit verloren hat, bleibt sie in einer der nummerierten Kammern liegen.

Kesselfehler – Manchmal kommt es zu Fehlern im Roulette Rad. Es könnte z.B. sein, dass bestimmte Zahlen öfter fallen als andere. Das ist bedingt durch  Kesselfehler, also technische Probleme beim Roulette Rad.

Kleine Serie – Dies ist eine Spielkombination, die aus 12 Nummern besteht und mit 6 Jetons gesetzt wird. Die Zahlen, die zur Kombination gehören lauten: 27, 13, 36, 11, 30, 8, 23, 10, 5, 24, 16, 33 und gleichen der Reihenfolge, wie diese Zahlen auf der Südhälfte des Rouletterades, vorhanden sind.

Kugel – Dabei handelt es sich um einen kleinen weißen Plastik oder Elfenbein Ball, der vom Croupier in das Rad geworfen wird. Diese Kugel entscheidet, ob jemand gewinnt oder verliert.

Kolonne – Die Kolonne gehört zur Mehrfachen Chance (Außenwette). Die senkrechten 12 Zahlen sind angeordnet in 3 Gruppen. Kolonne 1: 1-34, Kolonne 2: 2-35 und Kolonne 3: 3-36.

L

La Partage – Dies ist eine Roulette Spielregel, die der En Prison Regel sehr ähnelt. Es gibt einen kleinen Unterschied. Wenn eine Null fällt, verliert der Spieler automatisch seinen halben Einsatz und er hat keine Möglichkeit mit dieser Summe in der nächsten Runde zu wetten.

Layout – Begriff für die Anordnung der Setzfelder des Tisches beim Roulette. Hiermit ist das Aussehen des Tableaus gemeint, was beim Französischen und Amerikanischen Roulette kleine Unterschiede aufweist.

Leiche – Leiche ist ein Begriff für einen Spieler, der die Tendenz zum Verlieren hat.

Line-Bet (Linen-Wette) – Siehe Doppelreihe

Louis d´or – Ist eine französische Goldmünze unter Ludwig XIII. Heutzutage ist das die kurze Beschreibung für die Zwanziger-Chips.

Low Number Bet (Niedrig) – Das ist eine Wette auf eine von den unteren achtzehn Zahlen. Die Gewinnchance und die Auszahlungsquote bei dieser Wette stehen 1:1.

M

Mangue – Siehe Low Number Bet.

Martingale Systeme – Dies ist ein progressives Spielsystem bzw. eine Wette auf die einfachen Chancen. Wenn ein Spieler verliert, verdoppelt er jedes Mal seinen Einsatz.

Maximum – Ein maximaler Einsatz, den ein Spieler pro Runde setzen darf.

Mehrfache Chancen – Dies ist eine Wette, wo ein Spieler mehrmalig seinen Einsatz gewinnen kann. Gegenteil von einfachen Chancen.

Minimum – Dies ist ein Mindestbetrag, den ein Spieler setzen muss, um an einem Spiel teilzunehmen.

N

Nase – Dies ist eine unterbrochene Serie, z.B.: Schwarz, Schwarz, Schwarz, Schwarz, Rot, Schwarz, Schwarz.

Nebenzahlen – Das sind die Zahlen, die sich direkt neben der Gewinnnummer befinden z.B.: Gewinnzahl 6, die Nebennummern sind 34 und 27.

Nichts geht mehr – Ruft der Croupier “ Rien ne va plus“, können die Spieler keine Einsätze mehr setzen.

Noire – Vom franz. Wort für Schwarz. Bezeichnet eine Wette auf alle schwarzen Zahlen beim Roulette.

O

Odd-Number-Bet – Eine Wette auf einer der ungeraden Nummern, z.B.: 1, 3, 5, 7, 9, 11.

Outside Bet (Außenwette) – Die Außenwette befindet sich auf dem Roulette Tisch außerhalb des nummerierten Feld. Zur Outside Bet gehören: Rot, Schwarz, Gerade, Ungerade, Low Number Bets und High Number Bets.

P

Pair – Bezeichnet eine Wette auf gerade Nummern. Das ist das Gegenteil von Impair.

Parlay – Eine Wettoption, wo ein Spieler nach dem Gewinn seinen Einsatz verdoppelt.

Paroli – Ein Spielsystem, welches eine Erhöhung des Einsatzes nach einem Gewinn bezeichnet. Der Spieler setzt seinen Einsatz und den Gewinn vom  vorherigen Spiel auf die gleiche Nummer, in der Hoffnung, dass er wieder gewinnt.

Passe – Dies ist eine Wette auf die Nummern 19-36. Gegenteil von Manque.

Pay Out – Wenn ein Spieler seinen Gewinn auszahlen lässt.

Plein – Plein ist ein Einsatz auf eine einfache Nummer. Es wird auch En Plein oder Plain genannt.

Premiere – In einer Duzend Wette werden die ersten 12 Zahlen so bezeichnet.

Progression – Fremdwort für eine fortschreitende Entwicklung, aber auch eine Entwicklung, die in Stufen geschieht; vom lateinischen progressus = Fortschritt

Q

Quarter Bet (Corner Bet, Carre) – Carre ist eine Wette auf vier Zahlen, die auf dem Tableau ein Quadrat bilden, z.B.: 4, 5, 7, 8 oder 5, 6, 8, 9.

Quick Table – Quick Table bedeutet schneller Tisch. Am Quick Table gibt es keine Sitzplätze und die Spieler stehen am Tisch. Die Spieler müssen ihre Einsätze selber setzen, dadurch ist der Spielablauf viel schneller als an einem normalen Roulette Tisch.

Quinze et le va – Gewinn einer dreifachen Paroli (vier richtig getippte Spielrunden hintereinander).

R

Randomzahlen – Das sind Zufallszahlen.

Rateau – Dies ist ein Arbeitsgerät vom Croupier. Mit dem Rateau werden die Chips auf dem Roulette Tisch nach vorne oder nach hinten geschoben.

Rien ne va plus – Vom franz. „Nichts geht mehr“! Das ist eine Spielansage vom Croupier. Die Spieler können danach keine Einsätze mehr setzen.

Rot (Rouge) – Der Spieler wettet auf eine rote Zahl.

Rotation – Beim Roulette sind 37 Coups (Spielrunden) eine Rotation.

Roulette Gesetze – Das sind Roulette Regeln, die ein Spieler beim Roulette Spiel beachten muss.

Roulettekessel (Roulette Rad) – Dies ist ein Begriff für das runde Roulette Spielgerät, das sogenannte Zentrum, wo die Kugel hineingeworfen wird. Danach dreht sich die Scheibe bis die Kugel auf eine bestimmte Nummer fällt.

Roulette Spieltisch – Dazu gehören das grüne Spielfeld und der Roulettekessel.

Row Bet (Reihen-Wette) – Row Bet wird auch Straße-Wette oder Drei-Zahlen-Wette genannt. Es ist eine Wette auf drei nebeneinander liegende Zahlen auf dem Roulette Tisch.

S

Saalchef – Eine Person, die für die Ordnung in der Spielbank zuständig ist. Wenn die Gäste Ärger oder Streit haben, schlichtet er zwischen den Gästen.

Saladier – Dies ist ein zweiter Croupier. Der Saladier muss die verlorenen Jetons vom Spieler einsammeln und einordnen.

Satz – Das sind die Jetons, die ein Spieler in einer Runde setzen muss.

Sept et le va – Gewinn einer zweifachen Paroli (drei richtig getippte Spielrunden hintereinander).

Single Zero Wheel – Dies ist das europäische Roulette mit einer Null und Nummern von 1-36. Insgesamt sind es 37 Zahlen.

Spielkapital – Dies ist der gesamte Geldbetrag, den ein Spieler zur Verfügung hat.

Split Bet (Two Number Bet) – Wenn ein Chip zwischen zwei Nummern auf der Trennungslinie liegt.

Straight Bet – Dies ist eine Wette auf eine einzelne Nummer.

Street Bet – Eine Wette auf drei Nummern, die sich in einer Reihe befinden.

Surrender Regel – Siehe En Prison.

T

Tableau – Damit ist das grüne Feld gemeint, wo die Spieler ihre Wette machen.

Tote Nummern – Das sind Nummern, die schon lange nicht mehr gefallen sind.

Transversale – Es gibt zwei verschiedene Transverale Arten:

– Transversale Plein: Wette auf drei aufeinander folgende Nummern, auf der äußeren Linie des Roulette Tisches z.B.: 4, 5 und 6.

– Transversale Simple: Wette auf sechs aufeinander folgende Nummern, auf der äußeren und inneren Linie des Roulette Tisches z.B.: 10,11,12,13,14, und 15.

Trinkgeld – Trinkgeld wird auch Tronc oder Cagnotte genannt. Wenn ein Spieler gewonnen hat, sollte er dem Croupier ein Trinkgeld geben.

Twelve Number Bet (Douzaine) – Dies ist eine Wette, die zur mehrfachen Chance gehört (auch Dutzend Wette genannt). Wenn ein Spieler auf zwölf aufeinander folgende Zahlen wettet, z.B.: 1-12 (erstes Dutzend), 13-24 (zweites Dutzend) oder 25-36 (drittes Dutzend).

U

Ungerade – Ungerade wird auch Impair genannt. Es ist eine Wette auf eine einfache Chance und auf eine ungerade Nummer.

V

Vabanque Spiel – Wenn ein Spieler seine gesamten Jetons setzt.

Verlustprogression – Bezeichnung für eine Spielmethode, bei der man nach einem oder mehreren verlorenen Sätzen seinen Einsatz erhöht – bei manchen Systemen sogar verdoppelt (Vgl. Martingale). Das Gegenteil dazu wäre die Gewinnprogression.

Voisins Du Zero – So bezeichnet man die Zahlen, die sich neben der Null befinden. Diese Wettmöglichkeit existiert nur beim europäischen Roulette.

Voisins – Eine Bezeichnung für die Nebennummern oder Nachbarnummern.

W

Wette – Wird im englischen Bet genannt. Ein Spieler setzt auf eine bestimmte Nummer.

Wheel – Siehe Roulettekessel oder Roulette Rad.

Wheel Tracking (Clocking) – Das ist eine illegale Aktion vom Spieler. Der Spieler versucht das Roulette Rad genau zu beobachten oder er manipuliert elektronisch die Kugel.

Wheel Roller – Vom engl. Es ist ein Begriff für den Dealer/Croupier.

Z

Zero – Dies ist die Null beim Roulette. Beim amerikanischen Roulette gibt es eine Doppelnull und im europäischen Roulette gibt  es nur eine Null. Die Null hat im Roulette Rad die Farbe Grün.

Zwilling – Wenn eine Nummer zum zweiten Mal fällt, z.B.: 34-34. Siehe auch Doublette.